Above the fold ist der Bereich einer Webseite der für Nutzer ohne zu scrollen sichtbar ist.

Definition: Above the fold

Above the fold bedeutet „oberhalb der Falz“.

Warum ist above the fold wichtig?

Ein Website-Besucher kommt in vielen Fällen über die einfache Google-Suche auf die Webseite. Auf der Suchergebnisseite der Suchmaschine kann sich der Nutzer eines von 10 Suchergebnissen aussuchen, auf das er klicken kann. Damit es zu einem Klick kommt spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, u.a. die Position, die Überschrift, die Beschreibung und zusätzliche Anzeigen im Snippet.

Wenn sich der Nutzer nun entschieden hat auf ein Suchergebnis zu klicken, landet er auf einer Webseite. Auf dieser Webseite sieht er als erstes den oberen Bereich, also den „above the fold“. Wenn dieser Bereich nicht relevant ist, verlässt der Nutzer gleich wieder die Webseite. Ein interessanter bzw. zur Suchanfrage passender erster Ausschnitt kann den Besucher dazu bringen noch weiter auf der Webseite zu scrollen oder sogar länger auf der Webseite zu verweilen.

Duch scrollen kann der Nutzer dann eventuell auch die Produkte oder Dienstleistungen des Websitebetreibers entdecken. Ein Klick auf die Webseite alleine bringt nichts für den Betreiber der Webseite. Deshalb sollte der obere Bereich dazu beitragen, dass der Nutzer dorthin geführt wird wo der Betreiber der Webseite ihn hinführen will.

Beispiel meiner Webseite

Am Beispiel meiner Webseite https://www.erkandogan.de/ zeige ich womit „above the fold“ gemeint ist und wie es aussieht.

Desktop: above the fold

Auf dem Desktop-PC sieht der obere Bereich „above the fold“ der Startseite meiner Webseite dann so aus wie in dem Bild unten. Es sind verschiedene Elemente erkennbar und diese sind alle aus einem bestimmten Grund dort aufgeführt.

  • Es ist klar erkennbar worum es auf der Webseite geht.
  • Die Zielgruppe ist auch genannt.
  • Der Betreiber der Webseite ist mit Name und Bild am unteren Rand zu sehen.
  • Die knallroten Call to action – Button sind nicht zu übersehen.

Mobile: above the fold

In der mobilen Variante sieht der „above the fold“ dann ganz anders aus. Auf diesem kleinen Bildschirm ist wenig Platz und deshalb sollte der obere Bereich auch so gut wie möglich genutzt werden.

Hier ist es noch wichtiger, dass in der Überschrift und auf den ersten Zeilen klar kommuniziert wird worum es geht.

Hier geht´s um Suchmaschinenoptimierung und um Suchmaschinenwerbung. Zusätzlich gibt es da noch Informationen über meine Praxiserfahrung und seit wann ich SEO, SEA und WordPress anbiete.

Auf mobilen Geräten sollte im oberen Bereich auch von nerviger Werbung abgesehen werden, weil weder Nutzer noch Google das gut finden.